Zwei junge Männer und zwei junge Frauen im Wohnzimmer

Ambulant betreutes Wohnen

Zielsetzung des ambulant betreuten Wohnens ist die Förderung von Selbstständigkeit und Selbstbestimmung für ein sinnerfülltes und aktives Leben. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung im Main-Taunus-Kreis und im Kreis Groß-Gerau.

 

Für manche Menschen mit einer körperlichen Behinderung ist diese Wohnform eine angemessene Herausforderung und eine konstruktive Alternative zum stationären Wohnen.

 

Diese Art des Wohnens ermöglicht und erfordert ein Höchstmaß an Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit. So mietet der Betreffende selbst eine Wohnung an und beantragt die für den Einzelnen notwendigen Pflegedienste und hauswirtschaftlichen Hilfen.

 

Die entsprechende Unterstützung und Begleitung erhalten behinderte Menschen, indem sie einen Betreuungsvertrag mit dem Antoniushaus abschließen.

 

Art und Umfang der notwendigen Hilfen werden in einem gemeinsam erstellten Hilfeplan beschrieben und festgelegt.

Autonomie

Betreutes Wohnen Hubert Mayer

"Betreutes Wohnen bietet Menschen mit Behinderung die größtmögliche Autonomie bei gleichzeitiger Unterstützung zur Bewältigung ihrer individuellen Probleme." - Hubert Mayer, ambulant betreutes Wohnen